Palin – Gegenwind von ganz oben aus der eigenen Partei

Sarah Palin will angeblich ins Weiße Haus, doch Barbara Bush stellt sich ihr in den Weg.
In einem Interview macht die ehemalige First Lady keinen Hehl daraus, wo sie Palin am liebsten wissen würde. Sie habe einmal neben Palin gesessen. Sie sei schön und scheine sehr glücklich in Alaska zu sein. “Ich hoffe, sie bleibt da”, fügte die Frau des ehemaligen Präsidenten George W. Bush senior unverblümt hinzu. Barbara Bush ist nicht irgendwer. Ihre Aussage dürfte der möchtegern Kandidatin Palin nicht gerade Rückenwind bescheren.