offene Immobilienfonds vor dem Aus?

Wie die Süddeutsche Zeitung in Ihrer heutigen Onlienausgabe berichtet wird es für einige offene Immobilienfonds demnächst eng.

Die vom Finanzministerium in Abstimmung mit dem Verbraucherschutzministerium geplante stärkere Regulierung, könnte die Marktbereinigung in der krisengeschüttelten Branche weiter anheizen.. Der Vorstoß hat bereits jetzt dazu geführt, daß viele Anleger in offenen Immobilienfonds stark verunsichert sind. Dies hat einige Fonds veranlasst, keine Anteile mehr zurückzunehmen um die eigene Liquidität aufrecht zu erhalten. “Der durch den Entwurf ausgelöste Vertrauensschaden dürfte die Konsolidierung in dem Investmentsegment beschleunigen”, so ein Experte von Scope.Vor allem die Perspektiven jener Fonds, die schon vorher nur geringe Zuflüsse verzeichneten, hätten sich nun weiter verschlechtert.

Quintessenz: Investieren in Realeigentum und Gold.