Wowereits letztes Jahr als Regierender

Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit hat Ärger mit der Basis. Die Genossen maulen über “exorbitante” Bierpreise auf Parteifesten in “Yuppie-Szene-Locations”. Der Konflikt ist symptomatisch für die Kluft zwischen Wowereits Hauptstadt-Chic und den einfachen Parteifreunden.

Wowereit gehört nicht zu denen, die “arm aber sexy” sind. Er führt durchaus einen angenehmen, manche sagen ausschweifenden, Lebensstil. Das sei ihm gegönnt, aber er entfernt sich damit immer weiter von der SPD-Parteibasis, die im nächsten Jahr für ihn auf Stimmenfang gehen soll. Wowereit ist schon lange kein Mann der Arbeiterklasse mehr. Es war in einen Schwulen als Regierenden zu haben, aber jetzt ist harte Arbeit für Berlin gefragt, das Wowereit da der Richtige ist, darf bezweifelt werden.