Wikileaks

Brauchen wir so eine Plattform?

Ganz klares JA! Natürlich weiß jeder von uns, dass es den “sauberen” Krieg nicht gibt. Kein Soldat liest erst einmal nach, was er darf und was nicht, wenn er im Krieg dem Feind Auge in Auge gegenübersteht. Wir wissen aus der Geschichte heraus, das jeder Krieg mit Mitteln geführt wird die unter Friedensgesichtspunkten nicht akzeptabel waren und sind. Mit dem nötigen Abstand muss man solche Dokumente natürlich betrachten, wobei nur die wenigsten Menschen werden sich in einen Krieg hineinversetzen können. Das ist auf der einen Seite gut, auf der anderen Seite ist dann aber auch eine Be- oder Verurteilung schwierig. Wikileaks soll “aufwecken” und nachdenklich machen, den Verantwortlichen eines Krieges aber auch die Auswirkungen ihres Handelns deutlich machen.