Warnliste-ist das ok?

Warnlisten sind grundsätzlich immer etwas Subjektives, insofern halten wir selber Warnlisten nicht für “sinnvoll”. Watchliste- oder Achtung Hinweisliste wäre ok.

Warnung bedeutet immer “da stimmt was nicht”. Dies zu beurteilen kann man nur, wenn man Fachmann/Frau für solche Produkte vor denen man warnt ist. Gleiches gilt auch für Empfehlungen. Auch die Verbraucherzentrale führt ja so eine Warnliste zu den unterschiedlichsten Produkten. Trotzdem liegt auch eine Verbraucherzentrale mal “daneben”. Bevor ich eine Warnung ausspreche, muss ich aber auch gut recherchiert haben. Das ist sicherlich auch immer eine Frage der Fairnes.

Das hat auch die Vergangenheit gezeigt. Ich denke aber auch, nur die Verbraucherzentrale sollte Warnungen aussprechen, denn diese ist über jegliche Parteilichkeit “erhaben”. Ob die Qualität und Analyse immer gut ist, nun ja sicherlich ein Streitthema.

Wir, aus der Branche sollten uns auf “Watchliste oder Hinweisdatei” beschränken, sonst kann man auch mal ganz schnell in Verdacht geraten Partei um des eigenen Vorteils zu sein.