Thüringer CDU

Die Thüringer CDU will heute ihre Führungsriege neu bestimmen. Auf dem Parteitag in Sömmerda tritt Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht erneut als Parteichefin an. Sie hatte das Amt vor einem Jahr nach dem Rücktritt von Dieter Althaus übernommen. Als Gastredner ist Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) eingeladen.

Lieberknecht nannte kein Prozentziel für ihre Wiederwahl. Sie wolle ein “realistisches Ergebnis”, sagte sie im Vorfeld des Parteitages. Im vorigen Jahr war sie mit 83,3 Prozent gewählt worden. Neben Lieberknecht treten auch die beiden bisherigen Stellvertreter Benno Kaufmann und Andreas Trautvetter an. Neu als CDU-Vize kandidiert Christina Tasch. Die Landtagsabgeordnete vertritt das Eichsfeld, aus dem auch Althaus stammt. Die bisherige Stellvertreterin Birgit Diezel tritt nicht wieder an. Dem Votum der Delegierten stellt sich zudem der amtierende Generalsekretär Mario Voigt. Der 33-jährige Landtagsabgeordnete war Chef der Jungen Union, managt aber schon seit Monaten die Partei.