Talanx kauft ein in Österreich

Ein Drittel-Anteil an dem börsenotierten Fondsanbieter C-Quadrat Investment AG, den die Pleite gegangene Kärntner Finanzgruppe AvW hält, geht an eine Tochter des drittgrößten deutschen Versicherungskonzerns Talanx.

Der Asset-Manager AmpegaGerling mit Sitz in Köln hat bei der heutigen Versteigerung in Klagenfurt den Zuschlag für die 1,422.365 Stück Aktien erhalten, wie das Unternehmen mitteilte. AmpegaGerling blättert 12,60 Euro je Aktie auf den Tisch, somit insgesamt 17,9 Mio. Euro. Der Mindestkaufpreis betrug 12,50 Euro je Aktie.

Talanx will aber kleinere Aktienpakete außerbörslich weiterveräußern, um dauerhaft 25,1 Prozent an C-Quadrat zu halten, kündigte Talanx heute an. Die Verkauf des solle “zügig” erfolgen, hieß es bei AmpegaGerling. Talanx will keine Kontrollmehrheit, Talanx will eine qualifizierte Minderheit.

Schlagwörter: