Schlagstockargumente – schlechte Argumente

Die Anti-Atom-Bewegung ist im Höhenflug. Während der Castor-Transport in Richtung Wendland rollt, kommen dort so viele Atomkraftgegner wie nie zuvor zusammen. Und der Schlagstock-Einsatz gegen Demonstranten sorgt für heftigen politischen Streit zwischen Regierung und Opposition.
Von fünfzigtausend Demonstranten sprechen die Veranstalter. Der friedliche Protestautakt wird aber von ersten Ausschreitungen überschattet. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray gegen rund 150 Demonstranten ein. Bei der Demonstration in Dannenberg protestierten Atomkraftgegner aus ganz Deutschland gegen den Kurs der schwarz-gelben Regierung und die längeren Laufzeiten der Kernkraftwerke. “Der heutige breite Protest zehntausender Menschen zeigt: Die Bevölkerung duldet keine Klientelpolitik für Atomkonzerne auf Kosten ihrer Sicherheit”, erklärten die Veranstalter.