Ritter Sport bald ein "armer Ritter"

Ritter Sport soll nach Medienberichten mit einer Millionenstrafe wegen verbotener Preisabsprachen belegt werden.
Die Kartellbehörden ermitteln hier offenbar seit zwei Jahren.

Nun, kommen die Kartellbehörden zu dem Ergebnis, dass hier wirklich ein Kartellrechtsverstoß vorliegt, dann ist die Strafe sicherlich angebracht.

Jetzt fängt der liebe Herr Ritter an zu “Jammern und zu Drohen”, fragen wir ihn doch mal was er mit dem zuviel eingenommen Geld gemacht hat, wohin diese zusätzlichen Erträge hingeflossen sind. Ob er die an seine Mitarbeiter ausbezahlt hat als Prämie?