OBM Jungs merkwürdige Personalpolitik

38 prominente Persönlichkeiten aus Leipzig haben gegen die geplante Abwahl des parteilosen Kulturbürgermeisters Michael Faber protestiert. Sie erklärten in einem am Sonnabend in der “Leipziger Volkszeitung” abgedruckten Offenen Brief, Faber trete für eine hohe Qualität der städtischen Kultureinrichtungen ein.

Ein nicht gerechtfertigtes Abwahlverfahren würde der Stadt Leipzig und ihrem Ruf als Kulturmetropole in Deutschland Schaden zufügen und die Würde dieses Amtes beschädigen. Das müsse verhindert werden, erklärten die Unterzeichner. Zu den Prominenten, die den Offenen Brief unterschrieben haben, gehören die Maler Hartwig Ebersbach und Sighard Gille, der Schriftsteller Werner Heiduczek, der Kabarettist Meigl Hoffmann und der Komponist Steffen Schleiermacher.

Gut ist, dass sich bereits jetzt – wie wir erfahren haben – eine Opposition mit dem Ziel der nicht Wiederwahl von Herrn Jung gegründet hat und im nächsten Jahr aktiv werden will. Es wird Zeit das sich Leipzig von “alten Köpfen” trennt. Leipzig hat bessere Köpfe verdient.