Neue Besen kehren gut?

Der Vorsitzende des US-Pharmagiganten Pfizer, Jeffrey B. Kindler, hat unerwartet seinen Rücktritt erklärt. Der 55-Jährige erklärte in einer Stellungnahme vom Sonntag, er wolle nach viereinhalb “äusserst herausfordernden Jahren” seine Batterien aufladen.
Zudem wolle er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und sich dann auf neue Aufgaben vorbereiten. Der Anwalt gehörte dem Unternehmen seit 2002 an.

Nachfolger wird nach Angaben des Unternehmens mit sofortiger Wirkung Ian Read. Der 57-Jährige verantwortet seit 2006 den internationalen Vertriebszweig, der den grössten Anteil der Einnahmen des Pfizer-Konzerns ausmacht.