Linksverkehr

Es ist wieder kein Ruhmesblatt für die britischen Royal Navy.
Die “HMS Astute”, der ganze Stolz der Flotte Ihrer Majestät, sorgte wieder für Heiterkeit – nur nicht beim Verteidigungsministerium. Zunächst war das modernste Atom-U-Boot der Insel vor zwei Wochen in Sichtweite der schottischen Küste auf eine Kiesbank aufgelaufen und war zehn Stunden lang manövrierunfähig. Nun kam heraus, dass es beim Freischleppen auch noch von der Küstenwache gerammt wurde. Peinlich. Die Queen wird nicht amused gewesen sein.