Hört, hört, allein es fehlt der Glaube

Deutschland und Frankreich drängen auf eine Einbeziehung der privaten Gläubiger bei künftigen Euro-Krisen.
“Wir wollen einen Euro, der durch ein wetterfestes Regelwerk dauerhaft vor Turbulenzen geschützt ist”, sagte Außenminister Guido Westerwelle am Donnerstag in Berlin nach einem Treffen mit seiner französischen Amtskollegin Michele Alliot-Marie. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, Deutschland werde auf einen starken Euro pochen, deswegen seien Sparanstrengungen nötig.