Hochtief-Mitarbeiter gehen auf die Straße

Der Grund ist sicherlich die Angst um den eigenen Arbeitsplatz. In Essen befürchtet man, wenn es ACS gelingt, das Unternehmen “feindlich” zu übernehmen, einen drastsischen Stellenabbau.
Vor der Essener Zentrale des Baukonzerns Hochtief haben am Montag in der Früh rund 500 Beschäftigte gegen eine Übernahme durch den spanischen Großaktionär ACS demonstriert. “Der Hochtief-Vorstand plant offenbar weitere Abwehrmaßnahmen gegen den spanischen Großaktionär und habe dabei die Unterstützung der Arbeitnehmer”, so der Chef des Gesamtbetriebsrates. Auch die Politik müsse Hochtief zur Seite stehen, so die Forderung des Gesamtbetriebsratsvorsitzenden.