Gewerkschafter der bessere Unternehmer? Porsche und die Weisheiten des Herrn Hück

Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück tritt bei den ehrgeizigen Absatzzielen von Volkswagen-Chef Martin Winterkorn auf die Bremse.Es mache keinen Sinn, 150.000 Fahrzeuge pro Jahr zu bauen, wenn man damit weniger Gewinn mache als mit 100.000 Autos, sagte Hück der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart.

Zuletzt verkaufte der Sportwagenhersteller knapp 82.000 Autos pro Jahr. Die neue mittelfristige Vorgabe des Managements will der Sportwagenbauer durch neue Modelle erreichen. Einen wichtigen Beitrag soll die geplante fünfte Baureihe leisten. Der “Cajun” wird nach Einschätzung von Hück auch für neue Jobs sorgen.

Audi entwickelt konzernweit Geländewagen
Die VW-Tochter Audi wird künftig konzernweit für die Entwicklung der großen Geländewagenbaureihen zuständig sein. Die Entscheidung sei im Einvernehmen mit allen beteiligten Marken getroffen worden, bestätigte ein VW-Sprecher am Donnerstag. Die “Financial Times Deutschland” hatte berichtet, dass der Ingolstädter Autobauer die Entwicklungshoheit bei den großen Geländewagen des Konzerns bekomme. Dazu zählen der VW Touareg, der Audi Q7 und der Porsche Cayenne. Zuletzt lag die Zuständigkeit für diese Baureihen maßgeblich im Porsche-Entwicklungszentrum Weissach.