Feierabendvermittler-nein Danke!

Es gibt Sie noch, das was man in früherer Zeit “nebenberufliche Vermittler” nannte. Heute nennt man Sie Analyseschreiber, Datenerfasser usw. Die Unternehmen sind dort erfinderisch. Solche Menschen dürfen keine Beratung zum Thema “Altersvorsorge” durchführen.

.

Eine gute Ausbildung sollte der Finanzberater Ihres Vertrauens haben. Wenn Sie ihn noch aus der Zeit als Metzger (ehernwerter Beruf!) kennen, das war noch vor 5 Monaten, dann trinken Sie mit ihm ein Bier und gut ist. Es gibt (leider) Vertriebe die nur auf “Quereinsteiger” setzen, die Verwandschaft und Freunde abklappern lässt und dann wurden sie nicht mehr gesehen. Was oft zurückbleibt ist “verbrannte Erde”

Finger weg in Ihrem eigenen Interesse. Solche Menschen sind dafür verantwortlich,wenn Sie Ihr Geld verlieren. Trotzdem, sie tun es ja nicht mit Absicht weil sie es eben nicht besser Wissen. Also Freunde zum Essen einladen, zum Fussball gehen, Grillabend durchführen usw. aber keine Geschäfte machen, das gilt besonders im Bereich der Finanzberatung.