Dr. Marc Faber ein Investmentguru?

Ja, aber mit großen pekuniären eigenen Absichten, nicht um den Menschen etwas Gutes zu tun, darüber muss man sich im Klaren sein, wenn man Bücher oder Artikel von Marc Faber liest.

Marc Faber lässt sich auch “Werbewirksam” für viele Produkte “Instrumentalisieren”, natürlich um damit Geld zu verdienen. Das ist ja auch legal und nachvollziehbar.

Aber, wie bei vielen Menschen die in der Öffentlichkeit stehen, gehen auch die Meinungen über Marc Faber weit auseinander. Konnten wir in einem Artikel in einer Schweizer Finanzzeitschrift folgende Zuschrift lesen:

Zitat
Die Frage sei erlaubt, warum man einem Schaumschläger wie Marc Faber in den Schweizer Medien und anderswo immer wieder eine Plattform bietet. Ein versierter Journalist sollte sich einmal die Mühe machen und herausfinden, welche Performance Marc Faber in den letzten Jahren für seine Kunden erwirtschaftet hat. Da würden wohl vielen die Augen aufgehen. Wenn die jeweiligen Kernaussagen von Marc Faber sind, dass die stark gestiegenen Börsen (Assets) wieder fallen und die gefallenen Börsen wieder steigen werden, kann ich gerade so gut meine Grossmutter oder den nächsten Strassenputzer fragen. Die sind in ihren Prognosen wohl kaum schlechter oder besser, können sich vielleicht nicht so gewählt ausdrücken, erzählen andererseits auch nicht so unausgegorene und völlig spekulative Halbwahrheiten.”

Natürlich gibt es auch anerkennende Kommentare zu Marc Faber

Zitat
Zumindest was die Goldpreisentwicklung betrifft, liegt Marc Faber seit fünf Jahren goldrichtig und mit Thailand als Wohnsitz hat er auch eine gute Wahl getroffen, weil ein Schweizer in Thailand keine Steuern zahlen muss (ist viel besser als Zug oder Wollerau/Freienbach!). Die Aktienmärkte werden weiter steigen und zwar gerade wegen der Verunsicherung. Die Zinsen müssen somit tief bleiben und die Firmen tätigen keine grossen Investitionen und drehen an der Kostenschraube und halten das Pulver im Trockenen. Solange die Zentralbanken die Märkte mit Liquidität überfluten müssen, können die westlichen Börsen nicht lange unten bleiben, und da die Unternehmensgewinne eher positiv als negativ überraschen, wird es im Dezember und Januar nach oben gehen müssen.

Alles in Allem bleibt wie immer der Rat “machen sie sich ein eigenes Bild” von dem Produkt das Sie kaufen wollen. Die Vergangenheit zeigt auch sogenannte Experten oft wirklich “daneben gelegen haben”. Keiner der Experten wird Ihnen dann ihr Geld ersetzen.