Dotversicherung – auch Post bekommen?

Heute hatten wir in der Post ein Schreiben, nebst aufwendiger Mappe, der dotversicherungs GmbH. Es geht hier also weniger um eine Branchen-Initiative, eher um eine Unternehmensinitiative mit Gewinnerzielungsabsicht. Ok, wenn man das weiss.

Es gehrt darum eine neue Domainendung auf dem Markt zu etablieren, die Endung “versicherung”. Nun fragt man sich, was die Initiatoren – außer Geld verdienen -, damit bezwecken wollen .Im Schreiben selber sagt man dann ja auch, dass man sich als “Sponsor” eine Domain reservieren kann (das solle man jetzt tun ansonsten sei die später möglicherweise nicht mehr zu haben). Gleichzeitig weist man, richtigerweise, auch daraufhin, dass es bis jetzt zu dem Vorstoß von Seiten der ICANN weder eine Entscheidung zur Einrichtung der Domain überhaupt gibt, noch das die hier anschreibende Gesellschaft überhaupt dann in einem 2.ten Schritt dazu ermächtigt wird, die Registrierung der neuen Domainendung überhaupt vorzunehmen.

Klugerweise weist man auch daraufhin, wenn man sich am Sponsoring beteilige, dass dann keinerlei Anspruch auf Schadensersatz bzw. auf tatsächliche Registrierunsgansprüche.

Nun kann man überhaupt mal die Frage stellen, was bringt eins solche Endung einer Domain überhaupt? Aus unserer Sicht gar nichts, denn es gibt mittlerweile, wenn Sie bei google den Begriff Versicherung eingeben, genug Suchergebnisse – also was soll eine neue Domainendung. Über Qualität sagt die doch gar nichts aus, finden wir.

Machen sie sich von Ihrem Geld lieber ein schönes Wochenende mit ihrer Frau oder Freundin – oder mit beiden.

Sie wissen ja, unsere Meinung ist immer S U B J E K T I V