Verschickte Paketbomben

Die per Luftpost verschickten Paketbomben hätten von den Terroristen jederzeit gezündet werden können. Wie ein US-Antiterrorberater sagt, hätte das das Flugzeug zum Absturz gebracht. Eine grausige Vorstellung, auch wenn das Flugzeug nur mit wenigen Menschen besetzt gewesen wäre.

Die gefundenen Paketbomben hätten nach Angaben des Antiterrorberaters der US-Regierung “zu einem von den Terroristen gewählten Zeitpunkt“ detonieren können. “Sie hätten diese Flugzeuge zum Absturz bringen können“, sagte Brennan, zugleich stellvertretender nationaler Sicherheitsberater, am Sonntag. Terroristen hätten die Sprengsätze demnach auch zur Explosion bringen können, nachdem die Pakete ihren Adressaten erreichten. Soweit er wisse, wäre dazu niemand nötig gewesen, der aktiv einen Zünder betätige, erklärte Brennan. Manchmal fragt man sich, wofür haben wir in Deutschland eigentlich einen Geheimdienst und einen Innenminister der erstmal alles verharmlost. Nun der Name ist da vielleicht Programm ” Die Misere” oder so …