Die Einkaufszentren

Zugegeben auch ich habe einige Einkaufszentren entwickelt, war absolut überzeugt davon “denen gehört die Zukunft”.

Die Entwicklung großer Einkaufszentren hat aber, das weiß man heute, viele kleine Geschäfte kaputtgemacht. Heute geht die Entwicklung wieder rückwärts. Viele große Einkaufszentren haben heute schon mit Leerstand zu kämpfen. Von den Investoren kalkulierte Mieten werden kaum erreicht. Oft sind solche Einkaufszentren von Fondsgesellschaften finanziert. Jetzt können sie oft nicht mehr die prognostizierten Ausschüttungen an die Anleger zahlen. Die Rückkehr der kleinen Geschäfte ist zurzeit noch ein Großstadtphänomen. In vielen kleineren Städten ist das Ladensterben noch in vollem Gange. Doch die Tatsache, dass selbst der Rewe-Konzern in Köln inzwischen wieder mit einem Tante-Emma-Konzept experimentiert, deutet darauf hin, dass der Handel hier Potenziale sieht: ausgesuchte Ware und Beratung – das Gegenteil vom Discounter-Prinzip. Die Konsumenten fordern wieder verstärkt Qualität, Beratung und Regionalität.