Die Don Quichottes: Merkel und Schäuble in Seoul

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble sind den wachsenden Unsicherheiten an den Kapitalmärkten über Irlands Finanzkrise entgegengetreten.Der zukünftige Krisenmechanismus hat nichts mit dem zu tun, was jetzt gerade diskutiert wird”, sagte Merkel am Rande des G20-Gipfels in Seoul. “Für das, was vielleicht oder vielleicht nicht notwendig ist, haben wir Vorkehrungen getroffen”, unterstrich sie. Hierbei geht es um Irland und Portugal. An den Märkten war die Befürchtung aufgekommen, dass bei einer Umschuldung oder Umstrukturierung irischer Anleihen auch die privaten Gläubiger zur Kasse gebeten werden, wie es für einen künftigen Krisenmechanismus nach 2013 im Gespräch ist. Dies hatte die Zinsen in die Höhe getrieben.