Bestanden

Frankreichs Premier Fillon hat wie erwartet eine Vertrauensabstimmung in der französischen Nationalversammlung gewonnen.
Der konservative Regierungschef, der bei der jüngsten Regierungsumbildung in seinem Amt bestätigt worden war, erhielt die 326 Stimmen der Regierungskoalition aus Präsident Sarkozys UMP und der NC, denen die 226 Stimmen der Opposition gegenüberstanden.

In einer programmatischen Rede stellte Fillon die Fortsetzung der Reformen im Lande in Aussicht und betonte, er wolle eine “Regierung der Aktion” anführen. “Diese Regierung hat ein zweifaches Mandat, nämlich ein modernes Frankreich zu errichten und die schlimmste Krise der Geschichte zu handhaben”, sagte der konservative Regierungschef.