Alternative zum Verbraucherschutz-genial?

Am Wochenende haben wir erfahren, das es ab Oktober diesen Jahres eine private Alternative zum Verbraucherschutz geben wird (soll). Das wurde auch Zeit, denn auch uns ist in den letzten jahren aufgefallen das Verbraucherschutz eher die “Haudraufmethode” anwendet oft aber auch in seinen eigenen Bewertungen nicht immer “vorne lag”.

Der private Verbraucherschutz besteht, nach unseren Informationen, nur aus Anwälten, die sich in der Branche “Kapitalanlagen und Investment” wirklich gut auskennen, davon konnten wir uns überzeugen.Eigens dazu wird man im Oktober eine neue Plattfrom starten. Natürlich wollen wir diese Plattform unterstützen, denn guter Verbraucherschutz führt letztlich auch zu besseren Produkten. Diese Rechtsanwälte wollen nicht vorwiegend Mandate zum Klagen haben, sondern bieten für ein Honorar von 80 Euro auch eine Erstberatung an. Diese Erstberatung kann ein konkreter Fall aus der Vergangenheit sein, aber auch die Beratung zu einem Produkt was man abschließen will. Unterstützt werden die Anwälte dazu von erfahrenen Vermittlern aus den unterschiedlichsten Branchen. Klappt das so, wie man usn dies vorgestellt hat, wäre das nahezu eine Revolution auf dem Markt. Wir haben usn jedenfalls entschieden, wir werden die Arbeit aktiv unterstützen.
Zusätzlich kann man über diese Plattform eine spezielle Rechtsschutzversicherung abschließen die dann zukünftig auch die Arbeit dieser Anwälte abdecken wird.