Airbus – wo ist denn da das Qualitätsmanagement?

Einmalig – Rückrufaktion bei Flugzeugen? Airbus-Chef Thomas Enders rechnet nach der A380-Triebwerkspanne mit einer leichten Verzögerung bei den Auslieferungen für das Riesenflugzeug.
Er begründet dies mit den jüngsten Anweisungen des Triebwerkshersteller Rolls Royce zu verschärften Kontrollen und zum Austausch bestimmter Ersatzteile beim Trent-900-Antrieb. “Ich gehe davon aus, dass die Inspektionen und der Austausch Auswirkungen auf die Auslieferungen haben werden, vor allem im Jahr 2011”, sagte er am Freitag in einer Telefonkonferenz. Turbinenhersteller Rolls Royce hatte zuvor erklärt, bei den Trent-900-Flugzeugtriebwerken fehlerhafte Module ersetzen zu wollen. Der Fehler betreffe die gesamte Serie, sei aber beschränkt auf eine bestimmte Komponente im Turbinenteil des Triebwerks.