13 Milliarden weg in Afghanistan!

Diese gigantische Summe ist einfach weg, das berichte eine US-Studie. Die Gelder aus Europa sind da noch gar nicht enthalten. Wenn Karsai mal bei “Forbes” auftaucht, dann wissen wir zumindest, wo das Geld hin ist!
Fast 13 Milliarden Euro an US-Hilfsgeldern für Afghanistan sind offenbar direkt vor Ort versickert. Zu diesem Schluss kommt jetzt ein Bericht des US-Sonderinspektors Arnold Fields. Demnach können die USA offenbar nicht zurückverfolgen, ob ihre Gelder ordnungsgemäß verwendet wurden. “Solange wir aber nicht wissen, wo das Geld hinfließt, können wir den Aufbau auch nicht gezielt steuern”, schlägt Fields Alarm. Das Geld wurde von 2007 bis 2009 an insgesamt 7.000 Auftragnehmer vergeben, wie der US-Sonderinspektor für den Wiederaufbau in Afghanistan (SIGAR), Arnold Fields, am Donnerstag mitteilte. Die zuständigen US- Behörden könnten allerdings nicht sagen, wie viel von dem Geld verwendet worden sei.